Basketball Sammelkarten

Basketball in den USA – in der NBA – ist ein globaler Sport mit tollen Athleten und spannenden Spielen. Vor vielen Jahren habe ich damit angefangen Streetball zu spielen und in meiner Jugend Basketballkarten zu sammeln. Damals haben wir uns noch keine Gedanken über den Wert oder die Haltbarkeit gemacht und so wurden am Sportplatz schnell Karten von Spielern wie Michael Jordan, Dennis Rodman, Jason Kidd und vielen anderen getauscht.

Aber auch heute ist die Sammelleidenschaft ungebrochen und Trading Cards von Sportligen (NBA, NHL, MLB, NHL) aus Amerika sind wieder im Trend. Bekannte Marketer wir GaryVee outen sich als Sammler und machen dieses Hobby wieder bekannter. Früher waren es Gemälde, jetzt investiert der Sammler in kleine Karten von Pokémon oder eben Sportikonen.

Was musst du beim sammeln von Basketball Trading Cards beachten?

Es gibt viele verschiedenen Serien und Jahrgänge und den Überblick zu behalten ist schwierig für einen Anfänger. Überlege dir also deine 2-3 Lieblingsspieler und fange an diese zu sammeln. Sind diese bekannt und begehrt ist es oft schwerer besondere Karten zu bekommen, diese sind aber natürlich wertvoller. Ich habe damals mit Dennis Rodman begonnen und das war erschwinglicher als Michael Jordan Karten zu ziehen, auch wenn diese heute um das vielfache mehr kosten.

Such dir auf Beckett den Wert deiner Karten heraus – früher war das noch eine Zeitschrift 😉 – und dann schau online auf Ebay oder Will Haben ob du passende Tauschpartner findest.

Kauf dir eine Mappe und passende Hüllen um die Karten gut zu verwahren und bei besonders wertvollen Karten kannst du über ein Grading nachdenken. Hier wird die Qualität der Karte überprüft und bewertet.

Momentan würde ich folgende Spieler sammeln:

  • Giannis
  • Ja Morant
  • Zion
  • Luka
  • Jokic
  • Murray
  • und natürlich LeBron 😉